SIM007: Refugees, Non-Citizens Struggle und Münchner Rindermarkt

 

 

 

Pünktlich zum Tag der sogenannten d. Einheit versuchen wir uns in ernsthafter Berichterstattung. Nachdem uns dieses Thema die letzten Monate nicht losgelassen hat. Wir sprechen über das Bild des Münchner Refugee Camp in den Medien, das eigene Bild, die Frage wer sich wann wie ein Bild macht und wie mensch überhaupt darüber spricht. Die Metaebene wie unsere Privilegien, die Festung Europas, die Unterhöhlung des Grundrechts auf Asyl und die Frage der Solidarität streifen wir und stellen am Ende fest, dass der Podcast jetzt noch Stunden weitergehen könnte.

 

Esther Bejarano und die Microphone Mafia
Unsere Empfehlung: hören, wenn Sie bei Euch in der Nähe spielen
http://www.microphone-mafia.com

beißpony
mit Laura und Steffi, die wir ganz besonders mögen. Unsere Empfehlung: es gibt eine neue Platte
http://www.beisspony.com

Rede von Non-Citizen beim Rage against Abschiebung
http://refugeestruggle.org/de/node/441

Seite von Non-Citizen vom Rindermarkt
mit Stellungnahmen, Pressemitteilungen, Analysen und Erklärungen
http://www.refugeetentaction.net

Streikende Non-Citizens vom Rindermarkt – Analyse und Perspektiven
http://www.refugeetentaction.net/index.php?option=com_content&view=article&id=267:strienkende-non-citizens-vom-rindermarkt-analyse-und-perspektiven&catid=2&Itemid=132&lang=de

Refugee Struggle for Freedom: Bundesweiter Streik der Asylsuchenden
Seite von Non-Citizen zum Marsch auf München und den folgenden Aktionen
http://refugeestruggle.org

Aufenthaltsgesetz: §23a Aufenthaltsgewährung in Härtefällen
http://dejure.org/gesetze/AufenthG/23a.html

Brief der Bürgermeisterin von Lampedusa
http://www.freitag.de/autoren/robert-zion/brief-der-buergermeisterin-von-lampedusa

Dimensionen der Differenz
Ein Gespräch über Critical Whiteness und antirassistische Politik zwischen Vassilis Tsianos, Juliane Karakayali, Sharon Dodua Otoo, Joshua Kwesi Aikins und Serhat Karakayali
ak – analyse & kritik – zeitung für linke Debatte und Praxis / Nr. 584 / 21.6.2013
http://www.akweb.de/ak_s/ak584/51_web.htm

 

Flattr this!

  • Börni

    Hallo ihr beiden, diese Folge war super, IMHO die Beste bisher! Danke dafür und weiter so. Börni aus München

    • Simulanten

      Hallo Börni,

      das freut uns sehr! Wir geben uns Mühe weiter spannend zu bleiben:)

  • David

    Danke für eine wirklich informative und interessante Folge, das mit der Nervösität wird schon noch mit der Zeit. 😉
    Ich finde es gut, dass ihr euch zu dieser Folge entschieden habt, denn auch wenn ich eure Überlegungen nachvollziehen kann, finde ich es am aller wichtigsten, dass man über die Dinge spricht, von denen man mitbekommt, dass sie schief laufen. Wenn niemand davon berichtet, was in München vor sich ging, können sich die Menschen auch immer nur auf die Berichte von Süddeutschen et al stützen – dass das nicht in jedem Fall eine gute Idee ist, zeigt ihr wunderbar auf. (nein, nicht böse böse Systemmedien) Ohne euch hätte ich beispielsweise nie von der Pressekonferenz der DJU gehört, das ist irgendwie an mir vorbeigerauscht.
    Eine kleine Anregung dann aber doch zum Schluss – Ich hätte es “strategisch” besser gefunden, den Mitschnitt von der DJU etwas früher einzuspielen. Dann hätte man erst die Primärquelle einspielen und darauf aufbauend eigene Bewertungen, Zusammenhänge, Forderungen etc. pp. daraus entwickeln können.
    Weiter so, ich bin gespannt wie sich das hier noch so entwickeln wird :) David aus NRW

    • Simulanten

      Lieber David, Danke für Dein Feedback. Deine Anregung nehmen wir gerne auf, wenn wir dann mal wieder eine Quelle haben und mitschneiden:)

      LG
      Julia & Zara

    • frequenzen

      ja wie sich das weiterentwickelt frage ich mich auch manchmal. aber wir bleiben dran – danke für dein feedback! viele grüsse aus münchen, frequenzen

  • Tahir Della

    super Beitrag; genau so würde ich mir Radiosendungen wünschen 😉 vielen Dank dafür ihr beiden
    Tahir

    • frequenzen

      ui danke tahir, das ist ein schönes feedback – das schöne an podcasts ist ja, sie sind kein radio 😉